3 Gründe warum du unbedingt anfangen solltest Wein zu trinken

warum wein trinken
© Rawpixel.com – Fotolia.com

Warum Wein trinken?

Mit Sicherheit sind nahezu 90 % der Leser dieses Blogs intensive Weintrinker. Gewiss kennt ihr etliche Gründe, warum es sich für euch lohnt Wein zu trinken. Doch mit großer Wahrscheinlichkeit haben einige von euch Freunde und Bekannte, die sich seit jeher sträuben Wein zu trinken. Geschweige denn diesen auch nur zu probieren. Jegliche Versuche den edlen Tropfen schmackhaft zu machen, werden im Keim erstickt und mit plakativen Floskeln abgewimmelt.

Damit du beim nächsten Mal keine Abfuhr erhältst, gebe ich dir nun drei überzeugende Argumente die kein Weinverweigerer einfach so entkräften kann.

  1. Wein trinken fördert die Geselligkeit und macht dich redegewandt

Wein ist ein absolut lebendiges und facettenreiches Getränk, welches sich nur schwer in wenigen Worten beschreiben lässt. Oftmals sind Weinkritiker gar nicht mehr zu bremsen, wenn sie anfangen einen edlen Tropfen über alle Maße zu loben oder einen schlechten Rebsaft verbal zu zerfetzen. Dabei bedienen sich Weinkenner eines weitreichenden Vokabulars und wählen Ihre Worte stets mit Bedacht, um vielseitige Feinheiten zu beschreiben.

Umso faszinierender ist das, wenn man Menschen dabei beobachtet, die in alltäglichen Situationen eher introvertiert und verschlossen sind. Der Wein gibt ihnen die Chance ihre Ansichten, Empfindungen und Erfahrungen mit anderen zu teilen.

Es ist ganz normal, dass unterschiedliche Standpunkte erörtert und betrachtet werden. Dabei ist der Wein immer das Bindeglied zwischen zwei oder mehreren Parteien. Der Wein verbindet uns Menschen und bietet immer einen Anlass mit anderen zu reden, diskutieren oder sich einfach beschwingt zuzuprosten.

Oliver Zeter Egons La Bodega Weiden Weinprobe

  1. Es gibt zu jedem Essen den passenden Wein

Eine der besten Eigenschaften am Wein ist, dass er jede Mahlzeit aufwerten kann. Auf abwechslungsreiche Weise werden Geschmäcker durch bestimmte Aromen verstärkt oder durch den Wein vervollständigt.

Zugegeben auch Kaffee kann ein leckeres Stück Kuchen oder das Dessert zu etwas besonderem machen. Aber welcher Trank schafft es sich jedem Gericht anzupassen? Egal süß, scharf, sauer oder deftig. Für jede kulinarische Küche gibt es die perfekte Begleitung durch Wein! Ein Bespiel dazu findest du im Beitrag „September ist Kürbiszeit – Welcher Wein passt zum Hokkaido Kürbis“!

  1. Wein zu trinken, schärft deine Sinne – Sehen, Riechen, Schmecken

Wein bewusst zu genießen erfordert stets deine sensorischen Fähigkeiten und deine volle Aufmerksamkeit. Unsere Sinnesorgane reagieren dabei auf chemische und physikalische Reize. Also Farben, Gerüche oder Geschmäcker. Wissenschaftler haben im Wein bereits über 500 verschiedene Aromen nachweisen können!

Mit jedem Glas, welches du bewusst verkostest werden deine Sinne geschult! Dabei können durchaus fremdartige oder unbekannte Aromen auftauchen, die du höchstwahrscheinlich im ersten Augenblick intuitiv ablehnst. Jedoch ist dies auch immer eine Chance neues zu kennen zu lernen, den Wein zu erforschen und ihm seine Geheimnisse zu entlocken. Je bessere deine Sinnesorgane dabei trainiert sind, desto mehr kannst du erleben und entdecken.

Was ist deine Meinung?

Warum Wein trinken? Kennst auch du Menschen die sich niemals zum Wein trinken verführen lassen wollen? Oder wurdest du vielleicht sogar durch diesen Beitrag ermutigt Wein zu kosten? Lass es uns wissen und schreib es in die Kommentare!

 

 

2 Kommentare

  1. Ich trinke zwar schon länger sehr gerne Wein, bin aber als Saarländer auch halber Franzose.

    Ich habe bei mir jedoch schon einige Änderungen des Geschmackssins festgestellt. In jungen Jahren trank ich sehr gerne Bier mit Cola oder Radler, damit kannst du mich heute jagen. Und ich kann nicht mehr versthen warum ich mein schönes Bier früher so verunstaltet habe.
    Genauso habe ich früher auch sehr gerne Fanta getrunken, ist mir seit ein paar Jahren viel zu süss.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*