Bezeichnung Perm Riesling 2014
Herkunftsland Deutschland
Region Rheinhessen
Weingut Gunderloch
Rebsorte Riesling
Jahrgang 2014
Alk.hol. 12,5 %
Restsüße Trocken

Erfahrungsbericht zum Gunderloch Perm Riesling 2014

Auf dem Tisch steht heute eine Flasche Perm Riesling 2014 vom Weingut Gunderloch aus Nackenheim.

Der in Rheinhessen ansässige VDP Betrieb wird bereits in 6. Generation von Winzer Johannes Hasselbach geleitet und verfügt über einige der besten Lagen in Nackenheim.

Für den heutigen Perm Riesling wurden die handverlesenen Trauben der besten Lagen verwendet:

  • Rothenberg
  • Pettenthal
  • Hipping

Der Großteil des Traubenguts stammt vom Weinberg Rothenberg, welcher rund 20 ha Rebfläche umfasst und direkt am Rhein liegt. Ca. 4,5 ha, des überwiegend aus Steillagen bestehenden Weinberges, befinden sich im Besitz der Familie Hasselbach.

Der Weißwein wurde spontan vergoren und danach für 12 Monate im großen Holzfass ausgebaut. Wie sich der Wein entwickelt hat und ob er sein Geld wert ist, erfährst du in der nun folgenden Verkostungsnotiz.

Die Verkostung: meine Eindrücke zum Gunderloch Perm Riesling 2014

Farbegunderloch

In einer hellen, goldgelben Farbe dreht der Perm Riesling seine Runden im Weißweinglas. Dabei lässt sich bei genauerem Betrachten ein zarter, grüner Schimmer erkennen.

Nase

Leicht rauchig und mit einer feinen Petrol-Note zieht der Duft die Nasenflügel hoch. Dazu gesellt sich ein fruchtiges Aroma nach saftigem Pfirsich und reifer Aprikose. Fast unmerklich weht eine dezente Kräuternote im Hintergrund vorbei und verleiht dem Riesling einen grünen Touch.

Darüber hinaus duftet es knackig, frisch und mineralisch im Glas. Ein animierender Duft der neugierig und Lust auf den ersten Schluck macht.

Geschmack

Auch nach vier Jahren der Reife verfügt der Riesling noch über eine rasante Säureader, die sich kompromisslos ihren Weg durch die Luke bahnt. Wieder schmeckt man die feine Reifenote nach Petrol, die zwar nicht jeder mag, ich jedoch freudig begrüße. Im Abgang bleibt ein feiner, salziger Eindruck und eine steinige Mineralik.

 

 

Ein mit * (Stern) gekennzeichneter und verwendete Link ist ein Werbe-Link, welcher mit einem Affiliate-Partnerprogrammen verknüpft ist. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Bewertung
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here