Oliver Zeter Sauvignon Blanc Sweetheart 2015

Bodega Weiden

Weinprobe in Egons la Bodega Weiden!

Als er am Ende seiner Weinprobe das kleine 0,5 L Fläschchen, mit dem putzigen Bären herausholt (Sweetheart), leuchten die Augen von Oliver Zeter. Obwohl bereits mehr als 10 Weine verkostet, moderiert und analysiert wurden, wirkt er kein bisschen müde. Aufmerksam mustern ihn die Augen der neugierigen Zuschauer in der Bodega Weiden, die er fest in seinen Bann gezogen hat. Zwischen den Gästen huschen die Kellner und Bedienungen emsig herum, um die köstlich verzierten Desserts zu servieren.

Bodega Weiden
Bodega Weiden: Oliver Zeter in seinem Element!

„Über 100 g Restzucker stecken in einem Liter Sweetheart, erläutert er mit fester Stimme. „Das ist pure Energie!“ Und dann fügt er wissend hinzu: „Eine Weinprobe ist zwar ein großer Genuss, jedoch werden die Riech- und Geschmacksorgane dabei stark gefordert. Ein Schluck des zu 100 % aus Sauvignon Blanc hergestellten Süßweins, verleiht Ihnen nicht nur neue Energie, sondern wirkt unwahrscheinlich belebend und wohltuend, auf die ermüdeten Sinne.“

Die optische Erscheinung des Sauvignon Blanc

Gespannt halte ich dem Sommelier mein Weinglas hin, der es daraufhin mit der langsam fließenden, goldfarbenen Flüssigkeit befüllt. Auch ich merke bereits, dass die letzten Stunden nicht spurlos an mir vorübergezogen sind und sehne mich insgeheim nach einem doppelten Espresso. Stillschweigend frage ich mich, ob Herr Zeter Recht haben wird, mit seiner Bemerkung, dass der Süßwein eine anregende Wirkung haben wird. Bedachtsam schwenke ich das Glas und beobachte dabei, wie sich die Flüssigkeit träge in Bewegung setzt. Im Gegensatz zu normalem Weißwein, ist der Süßwein wesentlich dickflüssiger und verfügt über eine sehr kräftige und intensive Farbe.

Das Bouquet

Als ich das Weinglas nun sachte zu meiner Nase führe, erfasst mich schlagartig das mitreisende Bouquet des Sauvignon Blancs. Der Süßwein verströmt einen erfrischenden Duft nach exotischen Früchten, der unglaublich intensiv und mitreisend ist. Beeindruckt fange ich langsam an diesen bunten Korb, voller Leckereien zu analysieren. Aprikose, Maracuja und Limetten kommen mir da in den Sinn. Aber auch Holunder und ein Hauch Salbei prägen diesen köstlichen Duft. „Hmmm, riecht das gut“ entfährt es mir, wofür ich bestätigende Blicke einheimse.

Der Geschmack des Sweetheart

Oliver Zeter Egons Bodega Weiden
Impressionen aus der Bodega Weiden

Voller Vorfreude führe ich nun das Glas zum Mund und nehme einen ordentlichen Schluck. Augenblicklich merke ich wie sich die Flüssigkeit, trotz ihrer scheinbaren Trägheit, rasch auf der Zunge und der gesamten Mundhöhle ausbreitet. Meine Geschmacksknospen erfassen dabei, alle bereits mit der Nase wahrgenommenen Aromen. Gleichzeitig wird mir bewusst, über welch belebende Säure der Wein verfügt und wie sie sich anmutig, mit der überhaupt nicht klebrigen Süße, verbindet. Tatsächlich ist der Wein kein bisschen pappig oder klebrig, schießt es mir durch den Kopf. Wie ist das möglich bei 110 g Restzucker auf einem Liter? Ein Geheimnis, das wohl nur Oliver Zeter kennt.

Der Abgang des Weins

Langsam lehne ich mich im Stuhl zurück und schlucke den Rebsaft herunter. Während ich im Kopf eine mögliche Punktzahl für den Wein ausrechne, bemerke ich den fantastischen und bemerkenswert langen Abgang. Ich nehme mir die Zeit und koste jeden Augenblick dieses grandiosen Finales aus. Als der Geschmack langsam abklingt, nehme ich den Kugelschreiber zur Hand und male, auf die vor mir liegende Verkostungsnotiz, eine Punktzahl. Dabei bemerke ich, dass der Süßwein tatsächlich eine belebende Wirkung auf mich hatte. Ich fühle mich insgesamt ein wenig frischer und wohler, als einige Augenblicke zuvor. „Einen Espresso brauche ich nun nicht mehr“ denke ich mir, „aber mehr von diesem Sweetheart“, und winke grinsend den Sommelier herbei.

Egons La Bodega Weiden

In Egons La Bodega Weiden von Egon Schäffer finden in regelmäßigen Abständen Weinproben mit bekannten Winzern statt. Ein Besuch in der Bodega Weiden lohnt sich in jedem Fall!

 

4 Kommentare

  1. Dieser Bericht hat Charme und bereitet Freude beim Lesen…. Sweetheart möchte man nach deiner gelungenen Beschreibung so denn gleich genießen….meine Vorfreude ist geweckt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*