Bezeichnung Out of space
Herkunftsland Deutschland
Region Pfalz
Weingut Emil Bauer & Söhne
Rebsorte Riesling
Jahrgang 2016
Alk.hol. 13,5 %
Restsüße Trocken

Erfahrungsbericht zum Out of space Riesling 2016

Out of space Riesling 2016
Out of space Riesling 2016 – Emil Bauer Pfalz

Auch heute gibt es wieder einen interessanten Erfahrungsbericht zu einem Pfälzer Weißwein. Gerade bei diesen hochsommerlichen Temperaturen machen die frischen und knackigen Weine, aus dem sonnigen Westen Deutschlands einfach unglaublich viel Spaß. Und so fiel mir die Entscheidung nicht schwer Out of Space aus dem Weinregal zu ziehen und den blutjungen Jahrgang 2016 ins Weinglas zu gießen.

Bei dem genannten Weißwein handelt es sich um einen reinsortigen Riesling aus 100 % Handarbeit, dessen Ursprung 40 Jahre alte Rebstöcke sind. Mit seinem schwarzen, edlen Samtetikett hebt sich der Out of space Riesling gleich zu Beginn optisch von den herkömmlichen Weinen aus dem Hause Bauer ab, welche in der Regel für bunte und freche Sprüche bekannt sind. Das liegt daran, dass dieser zur GRAND WINES – IN THE HOUSE Linie gehört, welche eigens von Martin und Alexander Bauer geschaffen wurde, um außergewöhnliche Weine zu schaffen.

Inspiriert wurden die Brüder dabei von den melodischen Klängen ihrer Jugend, wo feinste House Musik an der Tagesordnung stand. Das spiegelt sich auch im einprägsamen Namen der großen Weine wieder, denn mit Titeln wie „Chardonnay sky & sand“, „Sauvignon Blanc insominia“ oder „Weißburgunder wonderful days“ geben die Brüder, die Quelle ihrer Inspiration preis.

Um in den Riesling mehr Tiefe und Struktur einzuarbeiten wurde dieser im 500 l Holzfass ausgebaut, sodass ein subtiler Holzcharakter in den Wein eingebunden werden konnte. Ob all das gelungen ist und ob mich der Wein letzten Endes begeistern konnte, erfährst du im weiteren Verlauf des Beitrags.

Farbe

Farblich präsentiert sich der Rebsaft in einem satten und kräftigen goldgelb.

Nase

Beim Riechen am Weißwein wird dem geneigten Weintrinker sofort klar, dass es sich hierbei um Riesling handelt. Das Bouquet wird dominiert von saftigen Äpfeln und reifen Aprikosen. Dazu ummantelt eine subtile, aber angenehme Petrolnote und feine Speckaromen das intensive Duftspiel.

Geschmack

Out of space 2016
Auch im Glas macht der Wein eine gute Figur!

Im Mund verwöhnt der Out of space Riesling den Konsumenten mit einer feinen und vielschichtigen Mineralik. Er präsentiert sich kraftvoll mit viel Druck am Gaumen und lässt auch im Abgang nichts anbrennen. Das lange Finale ist fruchtig und von einer spannenden Säure getragen.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Bewertung
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here