Bezeichnung Spätburgunder Kleinkarlbacher Herrenberg 2014
Herkunftsland Deutschland
Region Pfalz
Weingut Weingut Hammel GmbH, Kirchheim
Rebsorte Pinot Noir
Jahrgang 2014
Alk.hol. 13,5 %
Restsüße Trocken

Erfahrungsbericht zum Spätburgunder Kleinkarlbacher Herrenberg 2014 von Christoph Hammel

Auf dem Tisch steht heute eine Flasche Spätburgunder Kleinkarlbacher Herrenberg 2014. Dieser Wein stammt vom Weingut Hammel in Kirchheim an der Weinstraße, welches Christoph Hammel zusammen mit seinem Bruder leitet.

Weinbau hat Christoph Hammel im österreichischen Klosterneuburg studiert und seine Praxis sammelte er über drei Jahre lang als Kellermeister in Südafrika.

Soviel zum Hintergrund und über das Weingut, welches sich seit 1723 im Familienbesitz befindet. Der heutige Rotwein ist ein reinsortiger Spätburgunder und stammt aus der Einzellage Kleinkarlbacher Herrenberg in der Pfalz.

Dort sind die Böden überwiegend durch Ton und Kalkstein geprägt, was eine optimale Grundlage für die angepflanzten Spätburgunder Reben ist.

Und weil ich Spätburgunder liebe und nicht länger warten möchte, gieße ich den edlen Tropfen nun ins Weinglas und bin gespannt was mich gleich erwartet.

Die Verkostung: meine Eindrücke zum Spätburgunder Kleinkarlbacher Herrenberg 2014 von Christoph Hammel

Farbe

Der Rotwein weißt eine kirschrote Färbung auf, die sich zum Rand hin zart aufhellt.

Nase

Eine Mischung aus roten Beeren und einer feinen Würze zieht die Nasenflügel hoch. Es duftet nach Johannisbeeren, Erdbeeren und einem interessanten Mix aus Tabak, Veilchen und Zeder. Ein vielschichtiges Bouquet, das einfach wunderbar riecht und sich dabei warm und weich in der Nase anfühlt.

Geschmack

Der Rebsaft wirkt sehr konzentriert und dicht. Auf der Zunge präsentiert er sich mit festem und umfangreichem Körper, ohne dabei erdrückend oder schwer zu wirken. Die Flüssigkeit benetzt mit einer spielerischen Leichtigkeit den kompletten Mundraum und verwöhnt mit saftigen Erdbeeraromen und einem angenehmen Schmelz.

Dazu umspielen samtige Tannine sanft den Gaumen und verleihen dem Wein eine elegante und komplexe Textur. Der Rotwein überzeugt auch zum Ende hin mit einem sehr langen Nachhall.

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Bewertung
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here