Teil 1 – Der Korkfehler

Im ersten Teil unserer Artikelserie „welche Weinfehler gibt es“ beschäftigen wir uns, mit dem Korkfehler. Sicher hast du schon einmal vom Korkschmecker gehört. So zählt dieser Weinfehler immerhin zu den Bekanntesten seiner Art. Etliche Weinliebhaber mussten jahrelang gelagerte edle Tropfen schon in den Ausguss schütten, weil diese einen infizierte Korken hatten. Äußer­lich ist dem erkrankten Kor­ken dabei nichts anzusehen.

Wie erkenne ich einen Korkfehler?

Korkfehler
Korkfehler: © p!xel 66 – Fotolia.com

Einen korkigen Wein zu erkennen, ist nicht schwer. Oft ist bereits das Bouquet befallen und verströmt ein muffiges Aroma. Dieses kannst du beim Verkosten des Weins, oftmals auch schmecken. Solltest du dir nicht sicher sein, lass den Wein eine Weile stehen und warte. Das Korkaroma wird sich, in Reaktion mit der Luft, weiter verstärken. Falls du dir immer noch nicht sicher bist, ob dein Wein korkt, kannst du folgenden Tipp ausprobieren.

Tipp: Wenn du etwas kohlensäurehaltiges Wasser auf den betroffenen Wein gießt, bewirkt dies eine deutliche Verstärkung des Korkaromas.

Wie entsteht der Korkschmecker?

Der unerwünschte Korkton wird in den meisten Fällen durch das Tri­chlo­ra­ni­sol ausgelöst. Dieser Stoff ist ein Phenolabkömmling und damit gesundheitsschädlich. Die TCA-Verbindung entsteht, wenn chlor­hal­ti­ge Sub­stan­zen, mit dem Phe­nol im Natur­kork chemisch rea­gie­ren.

Diese chlorhaltigen Substanzen sind enthalten in:

  • Pflanzenschutzmitteln
  • Unkrautbekämpfungsmitteln
  • Holzkonservierungsstoffen
  • Bleichmitteln

Was soll ich mit einem korkigen Wein machen?

Falls du in einem Restaurant oder einer Weinbar bist und den Korkfehler bemerkst, zögere nicht und mach den Kellner darauf aufmerksam. Du kannst den Wein höflich zurückweisen und eine neue Flasche fordern. Versuche dabei aber ruhig zu bleiben. Es bringt nichts sich bei einem korkigen Wein zu beschweren, immerhin hat der Kellner keine Schuld daran.

Wenn du den Wein privat trinken wolltest rate ich dir den Inhalt wegzuschütten. Korkiger Wein schmeckt nicht nur scheußlich, er ist wie oben bereits erwähnt, auch gesundheitsschädlich.

Was ist deine Meinung?

Hattest du schon einmal einen richtig teuren Wein den du wegschütten musstest? Schreib es in die Kommentare!

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*