Als ich am vergangenen Montag nach vier Stunden Autofahrt im STOCK ***** resort ankam, wurde ich herzlich von Sigrid Scheurer an der Rezeption des Genusshotels in Empfang genommen. Während sich die Rezeptionisten fleißig darum bemühten mein Gepäck auf das Zimmer bringen zu lassen und mein Auto in der Tiefgarage parken ließen, konnte ich einen entspannten Small Talk mit Sigrid führen und erfuhr alsbald, dass bereits in fünf Minuten eine Weinprobe stattfinden würde. Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Erstens weil ich die Einladung zu einem WINETASTING niemals ablehnen würde und zweitens, weil es um das Top Weingut Hillinger ging. Und so befand ich mich kurze Zeit später im Energieraum des Luxushotels, wo noch ein freier Platz auf mich wartete.

Fachvortrag: Weingut Hillinger – „More than wine“

Unter der Moderation von Doris Melchner wurde dem Publikum zunächst Dörte Steiner vorgestellt. Dabei erfuhr ich, dass Frau Steiner nicht nur Sales Managerin des Weingutes Leo Hillinger ist, sondern auch diplomierter Sommelière und Präsidentin des Salzburger Sommelière Vereins. Nach einigen Infos über das Weingut Hillinger und den weiteren Ablauf, übernahm Dörte Steiner selbst das Wort und läutete den Beginn des anstehenden WORKSHOPS ein.

Während die aufmerksamen Sommelières elegant die Weine eingossen, erklärte Frau Steiner worum es sich beim sogenannten ORANGE WINE handelt. Einfach ausgedrückt, ist ORANGE WEIN nichts anderes als Weißwein, der wie ein Rotwein hergestellt wurde. Dazu werden die Weißweintrauben mit der Maische vergoren, wodurch mehr Gerbstoffe aus den Beerenschalen gewonnen werden. Als Ergebnis präsentiert sich im Glas ein Wein, der die typisch orange und getrübte Erscheinung aufweist.

Als bekennender Sauvignon Blanc Fan freute ich mich deshalb besonders, als ich zum ersten Mal in den Genuss eines ORANGE ausgebauten Vertreters dieser Rebsorte kam.

 

SAUVIGNON BLANC NATURAL 2015

Dörte Steiner
Dörte Steiner von Weingut Hillinger in ihrem Element!

Zugegeben, etwas skeptisch betrachtete ich die leicht getrübte, orange Flüssigkeit des SAUVIGNON BLANC NATURAL 2015 aus dem Hause Leo Hillinger. Als jedoch eine Kombination aus zarten, tropischen Düften und würzigem Heu in meine Nase stiegen, überwog die Neugier und so nahm ich einen ersten Schluck. Was sich dort in meinem Gaumen abspielte hatte ich so bei einem Sauvignon Blanc noch nie erlebt. Die 4 Wochen Maischegärung hatten den Trauben einiges an Gerbstoffen entzogen und so benetzte der Wein mit einem deutlichen Tanninfilm meinen Gaumen. Trotz des Grips breitete sich der Weißwein aber ungemein geschmeidig im gesamten Mundraum aus und endet in einem zart nussigen Abklang. Was übrig bleibt ist ein unsichtbarer, fruchtiger und sehr griffiger Mantel der die Zunge bedeckt.

Dabei entfaltet sich der Wein unter zunehmender Luftzufuhr immer mehr, wird komplexer, feiner und schlanker. Ein Wein, mit dem ich mich gerne länger beschäftigen möchte und der etwas Zeit beansprucht um all seine Geheimnisse zu entlocken. Jedoch sind wir hier bei einem straffen Workshop und Dörte Steiner hält bereits die nächste Flasche in der Hand. „Kein Problem“, denke ich mir und blicke gespannt auf die nächste Flasche, auf deren Label in feinen Lettern das Wort Sangiovese zu erkennen ist.

Sangiovese NATURAL 2015

Weingut Hillinger
Sangiovese NATURAL 2015 vom Weingut Hillinger

Gespannt darauf was mich erwartet führe ich das Rotweinglas an mein Riechorgan und vernehme alsbald den feinen Duft reifer roter Früchte. Erdbeeren und Himbeeren tauchen vor meinem inneren Auge auf und entfernt nehme ich Dörte Steiners stimme war, die dem Publikum gerade erklärt, dass der Wein eine 8 Tägige Maischegärung durchlaufen hat und in alten Barriques fertig gegoren wurde. Nach dem bereits verführerischen Bouquet des edlen Tropfens, führe ich das Glas gespannt zum Mund und nehme einen Schluck der magentaroten Flüssigkeit. Die lebendige Säure wird von einem feinen, seidigen Tannin begleitet, welches beim ORANGE WINE dafür sorgt, dass die Säure wiederum besser eingebunden ist. Auch dieser Wein aus dem Hause Leo Hillinger kommt beim Publikum gut an und macht Lust auf mehr.

Abermals gingen die eifrigen Sommelières durch die Reihen der Teilnehmer und gossen unter anderem Weine wie  Grüner Veltliner NATURAL 2015, Cabernet Sauvignon und St. Laurent 2015 in die Gläser. Alle Weine reflektierten auf ihre eigene Art und Weise das Ergebnis naturverbundener Weingartenarbeit, modernster Kellertechnik und dem einzigartigen Terroir unterschiedlichster Lagen und Böden. Doch Leo Hillinger kann noch mehr als überzeugenden Wein zu produzieren, stolz präsentiert Dörte Steiner unterschiedlichste Produkte und Gaumenfreuden aus dem Weingut Hillinger. Dazu wurde dem Publikum edelbittere Schokolade zum Rotwein gereicht, welche sich hervorragend mit den hauseigenen Weinen kombinieren ließ. Am Ende der Veranstaltung schloss ich zufrieden mein Notizbuch und freute mich bereits auf die nächste Weinprobe einer einzigartigen Genusswoche im STOCK resort.

 

 

Hier geht es zurück zur Übersicht: STOCK 15. Weinwoche

Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here