Wofür steht Reserva?

Burgund Der Korkfehler ist ein Weinfehler auch genannt Korkschmecker oder der Wein korkt Rioja und Reserva Wein
© p!xel 66 – Fotolia.com

Im letzten Beitrag „3 Fakten zum Crianza“ haben wir uns intensiv mit der Qualitätsstufe Crianza beschäftigt. Wie wir erfahren haben zeichnen sich diese Weine, besonders für deren homogenen Ausbau und unkomplizierte Zugänglichkeit aus. Außerdem haben wir gelernt, dass neben der ausbaudefinierten Stufe Crianza, auch noch Reserva und Gran Reserva, sowie die Basisebene Joven existieren. Im heutigen Beitrag analysieren wir die zweithöchste Klassifizierung spanischer Weine. Den Reserva. Dabei erhältst du interessante Fakten und nützliche Hintergrundinformationen.

Wie lautet die Definition von Reserva Wein?

Das besagte Prädikat erhalten nur Rotweine, die als Grundvoraussetzung mindestens drei Jahre gereift sind, davon mindestens 12 Monate im Eichenholzfass (Barrique). Der Wein darf also erst drei Jahre nach der Ernte auf den Markt gebracht werden.

Rosé- und Weißweine reifen zwei Jahre, davon jedoch mindestens nur sechs Monate im Eichenfass.

Reserva steht für Qualität!

Das Ziel in Spanien ist es die Weine erst dann auf den Markt zu bringen, wenn sie eine gewisse Trinkreife aufweisen. Durch die Klassifizierung wird ersichtlich, dass dieser Wein die vorgesehene Zeit im Fass verbracht hat und die Möglichkeit hatte auf der Flasche zu ruhen. Ein sehr großer Anteil der Weine in Spanien wird im Fass ausgebaut. Der Wein erhält durch das Holz typisch würzige Noten. Wie zum Beispiel Vanille, Tabak oder Leder. Außerdem wirkt der Wein insgesamt etwas weicher.

Ein Bespiel für großartige Qualität liefert das traditionelle Weingut Muga, im Gebiet der Rioja Alta. Muga gilt seit vielen Jahrzehnten als eines der angesehensten Aushängeschilder Spaniens und verteidigt diese Position, beharrlich mit großer Leidenschaft und Engagement. Der Muga Reserva wurde bereits einige Male, von verschiedenen Fachblättern der Weinwirtschaft, als bester Rotwein Spaniens ausgezeichnet und genießt weltweite Beliebtheit. Diesen Rotwein kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn du dich für das Thema Rioja und Reserva Wein interessierst.

Ebenfalls empfehlen kann ich den von mir getesteten Ardanza 2007 vom Weingut La Rioja Alta. Eine detaillierte Weinbeschreibung findest du hier.

Was ist deine Meinung zum Reserva Wein?

Welche Reservas bevorzugst du? Was sind deine Lieblingsweingüter in Spanien? Lass es uns wissen und schreib es in die Kommentare!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*