Bezeichnung Kasteelberg Pinotage 2015
Herkunftsland Südafrika
Region Swartland
Weingut Riebeek Cellars
Rebsorte Pinotage
Jahrgang 2015
Alk.hol. 14 %
Restsüße Trocken

Erfahrungsbericht zum Kasteelberg Pinotage 2015 von Riebeek Cellars

Auf dem Tisch steht heute eine Flasche Kasteelberg Pinotage 2015 von Riebeek Cellars aus Südafrika. Die Weinberge von Riebeek Cellars befinden sich im Swartland, welches rund 40 Kilometer nördlich von Kapstadt liegt.

Insgesamt neun Winzern aus Riebeek Valley haben das Weingut 1941 begründet. Seither sind die Winzer bestrebt qualitativ, ansprechende Weine herzustellen und dabei besonders nachhaltig zu arbeiten.

Heutzutage leitet Chef-Winzerin Alecia Boshoff die Geschicke des Weingutes und vinifiziert die Weine der Linien Riebeek Cellars, Short Street und Kasteelberg.

Erst vor kurzem durfte ich den Chardonnay 2015 aus der Linie Kasteelberg verkosten. Umso größer ist heute meine Freude den Pinotage unter die Lupe nehmen zu dürfen.

Auch dieser Tropfen stammt von der Weinlinie Kasteelberg, welche als das Flaggschiff der Kellerei gilt. Besonders langlebige und limitierte Weine werden unter dieser Linie hergestellt.

Ob das auch beim Pinotage 2015 zutrifft, werde ich in der nachfolgenden Verkostung auf die Probe stellen, doch zuvor wandert der Rotwein für eine halbe Stunde in die Karaffe.

Die Verkostung: meine Eindrücke zum Kasteelberg Pinotage 2015 von Riebeek Cellars

Farbe

In einer rubinroten Farbe zeigt sich der Südafrikaner im Rotweinglas. Zum Rand hin ist eine zarte Aufhellung erkennbar.

Der Kern des Rotweins ist jedoch von einem undurchdringlichen, fast schwarzen Farbton geprägt.

Nase

Ein vielschichtiges und intensives Bouquet zieht die Nasenflügel hinauf. Zu Beginn zeigen sich erdige Noten, die den Charakter der Weinberge wiederspiegeln. Nach kurzer Zeit gesellen sich fruchtige Aromen nach Pflaume und schwarzer Johannisbeere dazu. Über diesem kompakten Duft liegt ein Hauch von dunkler Schokolade.

Geschmack

Der Pinotage kommt mit spürbaren Gerbstoffen auf die Zunge und sorgt für ordentliche Haftung. Man schmeckt eine erdige Würze, die sich mit dem fruchtigen Aroma reifer Pflaumen und schwarzer Johannisbeeren verbindet. Der Nachklang wird von einer verführerischen Note nach dunkler Schokolade begleitet.

Bezugsquelle: https://www.behind-the-grapes.de/Riebeek-Cellars-Kasteelberg-Pinotage

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Bewertung
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here