Immer wieder predige ich auf dem Blog und auf Instagram, dass es notwendig ist Weinbauregionen und Weingüter zu besuchen, um deren Philosophie und Weine wirklich zu verstehen. Das ist aber leichter gesagt als getan, vor allem dann wenn das Ziel mehr als 13.500 km entfernt auf der südlichen Hemisphäre liegt. Um genau zu sein in Südafrika, ca. 80 km nördlich von Kapstadt mitten im Swartland. Dort befindet sich die Weinfarm Lammershoek, welche im Aprilskloof Valley unweit des Paardebergs liegt. Warum gerade Lammershoek mein Interesse geweckt hat und ob Franz Beckenbauer wirklich Wein in Südafrika macht, erfährst du in diesem Podcast-Beitrag.

Klicke jetzt auf den Audioplayer, um das vollständige Interview mit Andreas Abold anzuhören:

Andreas Abold Lammershoek
Andreas Abold bestimmt wohin die Reise in den nächsten Jahren gehen wird

Das Weingut Lammershoek

Die Geschichte von Lammershoek begann bereits vor mehr als 300 Jahren – Anno 1718, als der Grundstein für das „Lämmereck“ gelegt wurde. Das ist die wortwörtliche Übersetzung für Lammershoek. Diesen Namen haben die Gründer gewählt, da verängstigte Mutterschafe mit ihren jungen Lämmern immer wieder Schutz in den Wäldern rings um die Farm suchten, um vor dem gefürchteten Felsenadler zu entkommen, der Jagd auf die jungen Lämmer machte.

Weingut Lammershoek

Die ersten Reben wurden 1750 auf der Farm angepflanzt. Die Geschichte Lammershoek´s ist also beinahe so alt wie die Weinbaugeschichte in Südafrika selbst, welche 1652 mit der Ankunft von Jan van Riebeeck in Kapstadt begann. 1655 pflanzte er die ersten Weinreben und vier Jahre später am 2. Februar 1659 wurde in Südafrika der erste Wein gekeltert.

Weingut Lammershoek

Und dennoch hat sich besonders im letzten Jahrzehnt so viel auf der Farm getan wie niemals zuvor. 2013 übernahmen Franz Beckenbauer, Fedor Radmann und Andreas Abold das damals heruntergewirtschaftete Weingut Lammershoek im südafrikanischen Swartland. Ab diesem Zeitpunkt beginnt für die Farm eine neue Ära, in der sich zeigen wird, in welche Richtung das Qualitätsversprechen und auch die Zukunft Lammershoeks gehen wird. Um ein Gefühl dafür zu entwickeln habe ich mich mit Andreas Abold getroffen und ein umfangreiches Interview geführt.

Andreas Abold Lammershoek
Andreas Abold ist mit seiner Familie nach Südafrika gezogen, um sich zu 100 % um die Weinfarm Lammershoek im Swartland zu kümmern

Wo kann ich den Podcast mit Lammershoek anhören?

Diesen Podcast kannst du auf folgenden Kanälen abspielen:

Wie geht es weiter mit dem Winzer talk?

*** Weitere spannende Podcast Folgen erscheinen im Laufe der nächsten Wochen, in einem jeweils zweiwöchigen Rhythmus. ***

Wie bleibe ich auf dem Laufenden?

Um keine weitere Folge zu verpassen empfehle ich dir auf jeden Fall den kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Als Newsletter Abonnent erfährst du immer als erstes wenn es eine neue Folge geben wird und welches Interview in der übernächsten Folge erscheinen wird. Diese Information ist exklusiv und nur für Newsletter Abonnenten verfügbar.

HIER KANNST DU MICH AUCH ERREICHEN!

✚ INSTAGRAM ▹ www.instagram.com/wein_verstehen/
✚ FACEBOOK ▹ www.facebook.com/weinverstehen/
✚ YOUTUBE ▹ www.youtube.com

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 6 Average: 4.2]
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

4 KOMMENTARE

  1. Das Interview mit Andreas Abold ist ganz, ganz toll mit den vielen Informationen über Weinmarketing, Politik und philosophischen Gedanken. Leider wird es wohl von sehr wenigen bis zum Schluss gelesen, da es sehr lang ist, aber trotzdem lesenswert wäre.

    Unverständlich sind die vorgesehenen Bewertungen mit den Sternen, da die Klammer „Gesamt 1und Durchschnitt..“ für mich andeutete, das ein Stern die beste Bewertung wäre und, da wohl doch falsch, nun nicht mehr korrigierbar ist.
    Sollte geändert werden!

    • Hallo Robert, vielen Dank für dein tolles Feedback. Das Sternesystem ist richtig eingestellt. 5 Sterne entsprechen der vollen Punktzahl. So ist es und so war es schon immer im Netz, weshalb ich es jetzt nicht ändern werde. Mach dir wegen deiner Bewertung keine Gedanken, ich weiß ja wie du es gemeint hast. Viele Grüße, Daniel.

  2. Tolles und informatives Interview. Dazu eine hörbare Leidenschaft zum Thema Wein und dem „gesunden“ Umgang mit Natur und Mensch.
    Das Format gefällt mir sehr. Danke und weiter solch fesselnde Interviews.
    Beste Grüße aus Hamburg
    Frank Falkenberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here