Bezeichnung Nussdorf Wiener Gemischter Satz DAC
Herkunftsland Österreich
Region Wien
Weingut Mayer am Pfarrplatz
Rebsorte Riesling, Grüner Veltliner, Rotgipfler und Zierfandler
Jahrgang 2018
Alk.hol. 13 %
Geschmacksrichtung trocken
Bezugsquelle WEIN&CO

Erfahrungsbericht zum Nussdorf Wiener Gemischter Satz DAC 2018 von Mayer am Pfarrplatz

Auf dem Tisch steht heute eine Flasche Wiener Gemischter Satz 2018 vom Mayer am Pfarrplatz. Dieser Weißwein war Gegenstand unseres Podcast Interviews, welches am 18.05.2019 erschien. Gerhard J. Lobner, der Geschäftsführer, erklärte in rund einer Stunde die Philosophie hinter den Weinen.

Deshalb gibt es an dieser Stelle keine einleitenden Worte, sondern den Hinweis darauf den Podcast begleitend zur Weinverkostung anzuhören. Einen Link zur Folge findest du hier: ➤ Gerhard J. Lobner im Interview

Werbung: WEIN&CO hat Mayer am Pfarrplatz zum Winzer des Monats Mai gekürt. Als Sponsor für die Podcast Folge hat sich WEIN&CO dazu entschlossen einen Rabatt auf die Bestellung zu gewähren.

Du erhältst du mit dem Rabattcode weinverstehen 10 Euro Rabatt ab einem Einkaufswert von 50 Euro!

Der Rabattcode ist gültig vom 18.05.2019 – 31.05.2019. Natürlich könnt ihr auch von Deutschland aus bestellen und bekommt euren Wein bei einem Mindestbestellwert von 25 Euro sogar versandkostenfrei!

Die Verkostung: meine Eindrücke zum Nussdorf Wiener Gemischter Satz DAC 2018 von Mayer am Pfarrplatz

Farbe

In einem klaren, blassen Zitronengelb zeigt sich der Gemischte Satz im Glas.

Nase

Etwas zurückhaltend zieht das Aroma des Österreichers in die Nase. Dabei entfaltet sich das Bukett im Laufe der Zeit immer weiter. Je mehr Luft dieser Wein bekommt, desto mehr Aromen lassen sich darin erkennen. Das Warten lohnt sich aber, denn nach einiger Zeit offenbaren sich wunderbare Feuersteinnoten, eine erfrischende Zitrone, sowie Apfel und etwas Aprikose.

Geschmack

Man merkt eindeutig, dass Riesling die dominierende Rebsorte in diesem Gemischten Satz ist und das gefällt mir natürlich. Mit einer hohen Säure kommt der Weißwein flott und zitrusfrisch auf die Zunge.

Dazu gesellt sich ein herrlicher, frischer und knackiger Apfel, der von einer Spur Salzigkeit und Feuerstein begleitet wird. Ein guter Druck am Gaumen und ein langer Abgang sprechen ebenfalls für die gute Qualität des Weins.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 1 Average: 5]
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Bewertung
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here