Pinot Noir Kirschgarten GG, 2012

 

BezeichnungPinot Noir Kirschgarten GG, 2012
HerkunftslandDeutschland
RegionPfalz
WeingutPhilipp Kuhn
RebsortePinot Noir
Jahrgang2012
Alk.hol.13,5 %
RestsüßeTrocken

Erfahrungsbericht zum Pinot Noir Kirschgarten GG, 2012

Pinot Noir Pfalz Philipp Kuhn Kirschgarten GG 2012 Review Spätburgunder

Auf dem Tisch steht heute ein Rotwein von Philipp Kuhn. Diesem jungen Winzer ist es in unwahrscheinlich kurzer Zeit gelungen, regelmäßig zur Jahresspitze in Deutschland zu zählen und mit seinen Weinen für Furore zu sorgen. Die Trauben werden auf dem Weingut noch selektiv von Hand verlesen und anschließend schonend gepresst.

Das Weingut befindet sich in der nördlichen Pfalz und weißt einige der besten Weinbergslagen auf. So zählt auch der Laumersheimer Kirschgarten, zu einer der Top Lagen. Der dortige Boden besteht aus Lößlehm, welcher Wasser hervorragend speichern kann. Der Untergrund ist Kalksteinhaltig, welches äußerst geeignet für den Anbau von Riesling oder Spätburgunder ist. Optimale Bedingungen also, um großartigen Spätburgunder anzubauen. Typisch für Burgunder ist der Holzeinsatz und so lag auch der Pinot Noir 2012 für 24 Monate im Barrique. In dieser Review erfährst du, ob der „Pinot Noir „Kirschgarten“ GG, 2012“, die hohen Erwartungen erfüllen kann, die an ihn gestellt werden.

Farbe

Der Rotwein weißt eine intensive, karmesinrote Färbung auf. Zum Rand hin wird der Wein zunehmend transparent und hellt sich auf.

Nase

Der Wein ist elegant und verführt mit einer angenehmen Kräuterwürze, ummantelt von Pflaumenkompott. Sanfte edel-animalische Nuancen runden das Bouquet, mit einer feinen Zimt und Vanillenote ab.

Geschmack

Der Rebsaft scheint unergründlich tief und dicht zu sein. Auf der Zunge präsentiert er sich mit festem und umfangreichem Körper, ohne dabei erdrückend oder schwer zu wirken. Die Flüssigkeit benetzt mit einer spielerischen Leichtigkeit den kompletten Mundraum und verwöhnt, mit all ihren Aromen und einer beispiellosen Saftigkeit, den Konsumenten. Dazu umspielen geschliffene Tannine sanft den Gaumen und enden saftig-rund in einem langen Finale!

Fazit

Philip Kuhn hat es auch dieses Mal wieder geschafft, den Ansprüchen gerecht zu werden. Dem Trinker offenbart sich ein Wein von unwahrscheinlicher Fülle und Unbeschwertheit. Erfahrene Weinkenner kommen ebenso auf Ihre Kosten, wie gelegentliche Genusstrinker. Der Wein ist komplex, hat Power und ist trotzdem leicht zugänglich. Ein perfektes Beispiel dafür, dass auch deutschen Winzern großartige Pinot Noir Weine gelingen können.

Bewertung

Pinot Noir Kirschgarten

Pinot Noir Kirschgarten
9.15

Nase

9/10

    Geschmack

    9/10

      Positives

        Negatives

          Hinterlasse jetzt einen Kommentar

          Kommentar hinterlassen

          E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


          *