Warum die Mosel trotz Corona boomt

In Zeiten von Corona wird es auch als bekennender Weinfreund immer schwerer faszinierende Weinbauregionen außerhalb Deutschlands zu besuchen. Ein Umstand, der dazu führte, dass einige Moselwinzer mehr Besuche bekamen als üblich. Anstelle von Südtirol oder Südafrika, ging es für viele an die heimische Mosel. Ein scheinbar nie endendes Rebenmeer, steile Hänge und die Schönheit der sich windenden Moselschleifen bieten ein traumhaft, schönes Urlaubsziel, das gerade von Vielen wieder neu entdeckt wird. Darüber freute sich auch Maximin von Schubert, der in der Nähe von Trier an der Ruwer das Weingut Maximin Grünhaus leitet.

Nahe der luxemburgischen Grenze bewirtschaftet das Weingut rund 34 ha, wovon ca. 89 % mit Riesling, 6 % mit Pinot Blanc und 5 % mit Pinot Noir bestockt sind. Als Liebhaber burgundischer Weine hat von Grünhaus nicht nur den Anspruch Rieslinge von allerhöchster Qualität zu erzeugen, sondern auch Burgunder Sorten, die in Holzfässern aus dem eigenen Eichenwald ausgebaut wurden.

Um jährlich große Weine erzeugen zu können, beruht die Grundlage für diesen Erfolg vor allem auf drei erstklassige Weinberge, die sich in Monopolbesitz befinden. Dazu zählen der vom blauen Devonschiefer geprägte Abtsberg, dem angrenzenden Bruderberg und den von rotem Schiefer dominierte Herrenberg.

Klicke jetzt auf den Audioplayer, um das vollständige Interview mit Maximin von Schubert anzuhören:

Winzer Maximin von Schubert im Gespräch

Maximin Grünhaus
Das Grünhaus-Etikett ist ein Paradebeispiel für oldschool Weinlabels, auch wenn es 2016 ein kleines Facelift bekam, ohne jedoch den traditionellen Stil zu brechen. 2016 war übrigens auch das Jahr des Wiedereintritts in den VDP.

Wo kann ich den Podcast mit Maximin von Schubert anhören?

Diesen Podcast kannst du auf folgenden Kanälen abspielen:

Wie geht es weiter mit dem Winzer talk?

*** Weitere spannende Podcast Folgen erscheinen im Laufe der nächsten Wochen, in einem jeweils zweiwöchigen Rhythmus. ***

Wie bleibe ich auf dem Laufenden?

Um keine weitere Folge zu verpassen empfehle ich dir auf jeden Fall den kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Als Newsletter Abonnent erfährst du immer als erstes wenn es eine neue Folge geben wird und welches Interview in der übernächsten Folge erscheinen wird. Diese Information ist exklusiv und nur für Newsletter Abonnenten verfügbar.

HIER KANNST DU MICH AUCH ERREICHEN!

✚ INSTAGRAM ▹ www.instagram.com/wein_verstehen/
✚ FACEBOOK ▹ www.facebook.com/weinverstehen/
✚ YOUTUBE ▹ www.youtube.com

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 1 Average: 5]
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here