BezeichnungSchloss Frankenberg Weißburgunder – Selection Lara Löw (trocken)
HerkunftslandDeutschland
RegionFranken
WeingutSchloss Frankenberg
RebsorteWeißburgunder
Jahrgang2020
Alk.hol.13,5 %

Erfahrungsbericht zum Weingut Schloss Frankenberg Weißburgunder 2020

In meiner Instagram Umfrage hatte ich euch gefragt, ob ich lieber den Silvaner oder den Weißburgunder vorstellen soll. Trotz des Umstandes, dass wir uns in Franken befinden, wollte die Mehrheit, dass ich den Weißburgunder unter die Lupe nehme. Also komme ich eurem Ruf gerne nach und öffne schon mal die Flasche.

Nachdem die Weinberge rund um das Schloss Frankenberg lange Zeit nicht mehr genutzt wurden, hat es sich die Initiative The European Heritage Project des Unternehmers Prof. Dr. Dr. Peter Löw zur Aufgabe gemacht diese wiederzubeleben. Schon vor Hunderten von Jahren hatten die einstigen Besitzer das Potential der Böden und Hänge erkannt und verschiedene Weine vinifiziert. Die Lagen Louisenberg, Hölle und Wolfsgrube befinden sich in offenen Hängen mit Süd- und Westausrichtung und sind überwiegend mit Riesling, Weißburgunder, aber auch mit dem außergewöhnlichen Blauen Sylvaner bepflanzt.

Der heute vorgestellte Weißburgunder wuchs auf Mergel- und Gipskeuperböden und wurde selektiv von Hand gelesen. Nach einer 5-stündigen Maischestandzeit wurde das Lesegut teils spontan und temperaturkontrolliert vergoren. Der Wein lag mehrere Wochen auf der Vollhefe, die Feinhefe bleibt bis kurz vor der Füllung im Wein. Abschließend wurde der Weißburgunder zu 70 % im franz. Barrique ausgebaut.

Maximilian Czeppel, der Kellermeister und Betriebsleiter vom Weingut Schloß Frankenberg erzählte mir in einem Telefonat, dass es die Philosophie des Weingutes sei eine nachhaltige Bearbeitung der Böden, die sorgfältige Selektion während der Lese und einen schonenden Einsatz der Kellertechnik zu berücksichtigen. So entstünden klassische Weißweine voller Eleganz und Körper.

Da ich noch mehr erfahren möchte, werde ich das Weingut Schloss Frankenberg in wenigen Wochen besuchen und einen Podcast mit Maximilian Czeppel aufnehmen.

Die Verkostung: meine Eindrücke zum Erfahrungsbericht zum Schloss Frankenberg Weißburgunder 2020

Weingut Schloss Frankenberg Weißburgunder
Weingut Schloss Frankenberg Weißburgunder

Farbe

Der Weißburgunder zeigt sich in einem klaren und blassen Zitronengelb im Glas.

Nase

In die Nase steigt ein zitronenfrisches Aroma, das von einem Hauch Brioche umhüllt ist. Zarte Steinobstaromen kommen hinzu und verbinden sich mit einer Spur Apfel. Eine noch jugendliche Nase, die aber schon jetzt Lust auf den ersten Schluck macht und anmuten lässt, in welche Richtung sich dieses Aroma mit zunehmender Reife entwickeln könnte.

Geschmack

Straff, energiegeladen und lebendig brettert der Rebsaft mit viel Zug dezent salzig, mineralisch über die Zunge. Spürbarer Druck am Gaumen und ein langer Abgang deuten bereits an welch Potential in diesen Tropfen steckt. Alle Aromen, die ich bereits in der Nase erkennen konnte, zeigen sich auch am Gaumen wieder. Auf den mit Weißwein benetzten Lippen bleibt eine Spur Salz zurück. Ein noch junger Wein, der sich aktuell aber nicht verschlossen zeigt und bereits einlädt den heranziehenden Frühling zu begrüßen.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 2 Average: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dich auch interessieren