BezeichnungLoudenne Le Château – Médoc Red
Cru Bourgeois
Loudenne Le Château – Médoc White
Cru Bourgeois
HerkunftslandFrankreichFrankreich
RegionMedocMedoc
WeingutChâteau LoudenneChâteau Loudenne
Rebsorte50% Cabernet Sauvignon, 50% Merlot75 % Sauvignon Blanc,
25 % Semillon
Jahrgang20142017
Alk.hol.13 %12,5 %
BezugsquelleAmazonAmazon

Erfahrungsbericht zum Loudenne Le Château – Medoc Red Cru Bourgeois 2014

Dieser Rotwein stammt vom linken Ufer der Gironde. Direkt am Ufer des Flusses profitiert die Lage von der Reflexion des Sonnenlichts, was wiederum für mehr Photosynthese in der Rebe sorgt. Die kiesbedeckten Böden reflektieren das Sonnenlicht ebenfalls und geben die gespeicherte Wärme nach und nach an die Trauben weiter. Ein zusätzlicher positiver Effekt ist der natürliche Schutz gegen Frost, was immer wichtiger wird, wie das Jahr 2021 bereits eindrucksvoll gezeigt hat.
Die Trauben wurden von Hand gelesen und sorgfältig selektioniert. Der Ausbau erfolgte in französischen Eichenfässern mit einem Drittel neuer Eiche und mittlerem Toasting für 12 bis 16 Monate.

Château Loudenne setzt auf Bio

Dass Bioweinbau in Bordeaux und insbesondere in Médoc nicht einfach ist liegt an der klimatischen Situation. Aufgrund der Nähe zum Ozean und den Flüssen herrscht in der Region eine große Feuchtigkeit, was der ideale Nährboden für Pilzkrankheiten ist. Allerdings hat sich Château Loudenne im Jahr 2019 entschlossen die Herausforderung anzunehmen und seine gesamte Weinproduktion auf Bio umzustellen (ECOCERT zertifiziert).

Die Verkostung: meine Eindrücke zum Loudenne Le Château – Medoc Red Cru Bourgeois 2014

Loudenne Le Château Medoc red
Ein herrlich ausgewogener und harmonischer Rotwein, der jetzt trinkreif ist. Eine Belüftung ist nicht notwendig, da der Wein bereits die nötige Reife besitzt.

Farbe

Die Cuvée präsentiert sich in einem klaren und tiefen Rubinrot im Glas.

Nase

Zuerst nehme ich den Duft von roten Früchten wahr. Ich erkenne Sauerkirsche, Johannisbeere und einen Hauch Erdbeere. Dazu kommen erste Reifenoten von Leder und Tabak, die von einem Hauch Feige begleitet werden. Ein Aroma von mittlerer Intensität, das mit zunehmender Luft auch Aromen von dunklen Früchten zeigt. Nach einer gewissen Zeit kommen noch Brombeeren und Heidelbeeren dazu. Auch die Eichennote ist erkennbar und erinnert an Schokolade und Muskatnuss.

Geschmack

Am Gaumen präsentiert der Weine eine reife und geschliffene Tanninstruktur mit einer mittleren (+) Säure. Dabei wird der mittelgewichtige Körper hauptsächlich von den strukturgebenden Gerbstoffen getragen. Vor allem im Abgang zeigt sich die Röstaromatik des fein eingebundenen Holzes, das sich harmonisch in den Rebsaft integriert.

Erfahrungsbericht zum Loudenne Le Château – Medoc White Cru Bourgeois 2017

Loudenne Le Château Medoc white
Die weiße Cuvée zeigt sich in einer kühlen, knackigen Stilistik und profitiert von Zeit und Luft. Gerne eine halbe Stunde lang belüften und bei 11 – 13 Grad genießen.

Farbe

Die Cuvée präsentiert sich in einem klaren und blassen Zitronengelb im Glas.

Nase

In die Nase strömt ein intensives Aroma nach Zitrusfrüchten und einer frisch gemähten Wiese. Ein erfrischender Duft nach Limette, Zitrone und Grapefruit, der sich elegant und feinwürzig mit einer grasig-krautigen Komponente verbindet.

Geschmack

Am Gaumen dreht der Wein richtig auf und rast mit einer animierenden, hohen Säure über die Zunge. Trocken und mit einer mittleren (+) Geschmacksintensität zeigt der Tropfen Noten von Grapefruit, Limette und einem Hauch Vanille, welches vom Holzfasseinsatz her rührt. Der mittlere (-) Körper passt perfekt zum harmonischen Gesamteindruck des Weißweins, der mit einem langen Abgang endet.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 1 Average: 5]
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here