Mein heutiger Gast wurde bereits im Alter von nur 27 Jahren Sommelier-Weltmeister und arbeitet heute zwei Jahre später in einem der ältesten und renommiertesten Traditionshotels der Welt. Dem „Baur au Lac“ in Zürich. Umgeben von majestätischen Alpen und idyllischen Seen. Dabei wollte Marc Almert eigentlich Physik studieren und fand die Passion für den Wein eher über einen Umweg. Was den jungen Weltmeister anschließend dazu motivierte etliche Wettbewerbe mitzumachen, diese zu gewinnen und zahlreiche Weinbauregionen der Welt zu bereisen erzählt er uns in dieser zweiteiligen Podcast-Episode.

Klicke jetzt auf den Audioplayer, um das vollständige Interview mit Marc Almert anzuhören:

Marc Almert: Der Sommelier-Weltmeister im Gespräch

Marc Almert

Anstatt Naturwissenschaften zu studieren, entschied Marc sich für eine Hotelfachausbildung im «Excelsior Hotel Ernst» in Köln mit dem Ziel, den Beruf des Hoteldirektors zu erlernen. In dieser Zeit kam der damals junge 18-Jährige zum ersten mal mit Wein in Berührung.

Es folgten Tätigkeiten im Bereich Food & Beverage in Luxushotels in der ganzen Bundesrepublik. Eine intensive Zeit, in der sich Marc endgültig für den Beruf als Sommeliers entschied und seine Leidenschaft für das Gastgebertum im Restaurant entdeckte. Die Basis für ersteres erlernte er im Restaurant «Ente» in Wiesbaden vom damaligen Chef-Sommelier, den er heute als einen seiner großen Mentoren bezeichnet.

2014 folgte der Wechsel ins «Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten» nach Hamburg, wo er mit 22 Jahren seine erste Festanstellung als Sommelier begann. Seit Januar 2017 ist er für das Zweisterne-Restaurant «Pavillon» des Zürcher Traditionshotels «Baur au Lac» sowie die angeschlossene Weinhandlung «Baur au Lac Vins» als Chef Sommelier tätig.

Er selbst bezeichnet sich gerne als «Genussmanager», denn er besitzt neben seinem
Hauptbereich Wein auch ein tief verankertes Wissen über Bier, Kaffee, Tee, Sake, Zigarren sowie Spirituosen aller Art.

Marc nahm während seiner Laufbahn an zahlreichen Wettbewerben teil, die er genauso wie die Advanced Sommelier Prüfung des Court of Master Sommeliers allesamt erfolgreich absolvierte. 2015 gewann er den Concours National des Jeunes Sommeliers der Chaîne des Rôtisseurs Allemagne, und 2016 den Gaggenau International Sommelier Award sowie den Wines of South Africa International Sommelier Cup.

Der grösste Erfolg seiner noch jungen Karriere ist jedoch der Gewinn des «ASI Best
Sommelier of the World 2019» im belgischen Antwerpen. Zwei Jahre zuvor sicherte es sich bereits die Auszeichnung «Bester Sommelier Deutschlands». Er engagiert sich zudem intensiv für die Sommelier Union Deutschland, die ihn über die Jahre mit diversen
Fortbildungen und vor allem Wettbewerbsvorbereitungen stark unterstützte.

2020 zeichnete der Michelin Guide Switzerland ihn mit dem «Sommelier Award» aus,
und nur wenige Wochen später wurde Almert als erster Sommelier überhaupt vom Schweizer Falstaff zum «Sommelier des Jahres» gekürt.

Wo kann ich den Podcast mit Marc Almert anhören?

Diesen Podcast kannst du auf folgenden Kanälen abspielen:

Wie geht es weiter mit dem Winzer talk?

*** Weitere spannende Podcast Folgen erscheinen im Laufe der nächsten Wochen, in einem jeweils zweiwöchigen Rhythmus. ***

Wie bleibe ich auf dem Laufenden?

Um keine weitere Folge zu verpassen empfehle ich dir auf jeden Fall den kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Als Newsletter Abonnent erfährst du immer als erstes wenn es eine neue Folge geben wird und welches Interview in der übernächsten Folge erscheinen wird. Diese Information ist exklusiv und nur für Newsletter Abonnenten verfügbar.

HIER KANNST DU MICH AUCH ERREICHEN!

✚ INSTAGRAM ▹ www.instagram.com/wein_verstehen/
✚ FACEBOOK ▹ www.facebook.com/weinverstehen/
✚ YOUTUBE ▹ www.youtube.com

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 1 Average: 5]
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here