BezeichnungÔMINA ROMANA Chardonnay
HerkunftslandItalien
RegionLatium
WeingutÔmina Romana
RebsorteChardonnay
Jahrgang2019
Alk.hol.13 %

Erfahrungsbericht zum ÔMINA ROMANA – Chardonnay 2019

Auf dem Tisch steht heute eine Flasche ÔMINA ROMANA – Chardonnay 2019 aus dem Latium in Mittelitalien.

Das familiengeführte Weingut liegt ca. 1 Stunde südöstlich von Rom entfernt. In den vulkanischen und grünen Hügeln unterliegen die Rebflächen dem kühlenden Einfluss der Höhenlagen sowie einiger kleiner Seen in der näheren Umgebung.

Die Trauben für den heutigen Wein wurden von Hand gelesen und danach für ca. 48 Stunden einer Kaltmazeration unterzogen, um wertvolle Fruchtaromen aus der Beerenhaut zu lösen. Nach einer schonenden Pressung erfolgte die Gärung und Weinbereitung teilweise in Edelstahltanks und in neuen Barriquefässern aus französischer Eiche. Während des Ausbaus reifte der Tropfen 6 Monate auf der Hefe.

Die Verkostung: meine Eindrücke zum ÔMINA ROMANA – Chardonnay 2019

Farbe

ÔMINA ROMANA Chardonnay

Der Weißwein präsentiert sich in einem klaren und mittleren Zitronengelb im Glas.

Nase

In die Nase steigt der Duft von reifem Steinobst. Ich rieche Pfirsich, Nektarine und Zitrone. Dahinter nehme ich einen Hauch weiße Blüten war, der dem Bouquet noch ein bisschen mehr Frische verleiht. Das Holz ist unglaublich fein und kaum spürbar eingebunden. Frische und Eleganz stehen in Vordergrund.

Geschmack

Elegant, energiegeladen und frisch fließt der Tropfen mit viel Zug, cremig und mineralisch über die Zunge. Im langen Abgang dreht der Rebsaft noch einmal auf und zeigt sich von einer würzig, mineralischen Seite. Auf den mit Weißwein benetzten Lippen bleibt eine Spur Salz zurück.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 1 Average: 5]
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here