Kennst du die südlichste Weinbauregion Deutschlands? Jene Weinbauregion, die sich entlang der französischen Grenze von der Tauber im Norden bis hin zum Bodensee im Süden schlängelt. Natürlich hast du schon von Baden gehört! Mit knapp 15.836 Hektar Rebfläche, die sich auf eine Länge von 400 Kilometer verteilen, gilt Baden als das drittgrößte Weinbaugebiet in Deutschland.

Was ist Pino Magma Kaiserstuhl?

Als herausragend gelten dabei die Lagen rund um den Kaiserstuhl. Dieser alte, erloschene Vulkan erhebt sich aus der Rheinebene und bietet den Reben ein einzigartiges Terroir. Das Gebiet hat sich über viele Jahre einen Ruf für erstklassige Spätburgunder erarbeitet und ist nun bestrebt auch mit den Rebsorten Weißburgunder und Grauburgunder ein Zeichen zu setzen. Dazu haben sich Ende 2019 insgesamt 14 Weingüter (7) und Winzergenossenschaften (7) zusammengeschlossen und die Marke Pino Magma Kaiserstuhl gegründet.

Dabei teilen alle Mitglieder der Gemeinschaft eine Vision: „Die Idee ist es eine zukunftsorientierte, echte und unverfälschte Qualitätsmarke des Kaiserstuhls zu schaffen, die unsere Weinregion weltweit bekannt macht.“

Inspiriert wurden die Gründungsmitglieder von erfolgreich geschützten geografischen Ursprungsbezeichnungen (g.g.A), die international erfolgreich sind und sich mit einer engen regionalen Herkunft und klaren geschmacklichen Profilierung ihrer Weine definiert haben. Als Vorbilder dienen beispielsweise Barolo und Lugana aus Italien, Chablis aus dem Burgund und Crémant d’Alsace.

Was sind die Kriterien für Pino Magma Kaiserstuhl?

Bei den Weinen handelt es sich um Cuvées aus Weiß- und Grauburgunder, die von Kaiserstühler Rebflächen stammen müssen und ein definiertes Geschmacksprofil aufweisen. Dieser einheitliche Stil wird unter anderem dadurch erreicht, dass eine maximale Restsüße von 4 Gramm pro Liter und ein maximaler Alkoholgehalt nicht überschritten werden dürfen. Auch der Ertrag ist reguliert und ähnlich wie im Barolo gibt es Pino Magma Weine in zwei unterschiedlichen Qualitätsstufen.

Welche Qualitätsstufen gibt es für Pino Magma Weine?

Im Einstiegsbereich gibt es mit Pino Magma Kaiserstuhl elegante, fruchtige Weine, die ebenso wie die Réserve Weine von einer fachkundigen Jury geprüft und bewertet wurden. Nur wenn die typischen Geschmackskriterien erfüllt sind, erhält der Wein die Lizenz zum Verkauf als geschützte Marke. Meiner Erfahrung nach zeigen diese Weine frische Fruchtnoten von Birne, Quitte und Apfel und präsentieren sich mit einem mittleren Körper elegant und weich am Gaumen.

Pino Magma Kaiserstuhl
Pino Magma Kaiserstuhl

Die gehobenere Qualität Pino Magma Réserve reift ein Jahr länger als Pino Magma Kaiserstuhl und davon mindestens neun Monate im Holzfass. Ich habe die Weine mit einem volleren Körper und komplexeren Aroma kennenlernen dürfen. Zu den bereits genannten primärfruchtigen Noten kommen sekundäre und in manchen fällen auch tertiäre Aromen mit hinzu. Sehr gute bis hervorragende Weine, die mit Noten nach gelben Apfel, Quitte, Brioche und Biskuit dazu einladen jetzt oder später getrunken zu werden.

Pino Magma Réserve
Pino Magma Réserve

Wie schmecken die Weine?

Damit der Blogartikel an dieser Stelle nicht zu trocken wird, habe ich mir vier Weißweine vom Kaiserstuhl besorgt und stelle euch diese nun vor.

Weingut Schätzle Pino Magma 2019

Weingut Schätzle Pino Magma 2019

In einem blassen Zitronengelb kommt die Cuvée aus Grau- und Weißburgunder ins Glas. In die Nase steigt ein Duft aus gelben Äpfeln, Birne, Quitte und dezente Steinobstnoten von Aprikose und Pfirsich. Am Gaumen wirkt der Wein hervorragend ausbalanciert und angenehm weich. Im Nachklang hinterlässt der edle Tropfen eine erfrischende Zitrusnote und eine leichte Salzigkeit, die man besonders an den Lippen schmecken kann. Meldet sich hier das Vulkangestein des Kaiserstuhls?

Weingut Hiss Pino Magma Réserve 2018

Weingut Hiss Pino Magma Réserve 2018

Im mittleren Goldgelb zeigt sich die Reserve eine spur farbintensiver als der zuvor verkostete Weißwein. Das liegt vor allem am längeren Ausbau im Holzfass, was sich nun auch in der Nase bemerkbar macht. Zu den klassischen Primärfruchtaromen gesellen sich nun leicht buttrige Noten und eine Spur Vanille und Zimt. Die Frucht steht immer noch im Vordergrund, wird aber von den delikaten Holz- und Hefenoten wunderbar begleitet. Darüber schwebt ein filigraner Duft aus weißen Blüten und Holunder. Angenehm cremig am Gaumen und lange nachhallend ein wunderbarer Wein aus dem Hause Hiss.

Weingut Hiss Pino Magma Réserve 2018

Bischoffinger Pino Magma Réserve 2018

Auch dieser Wein durfte zwei Jahre lang reifen und verbrachte 9 Monate dieser Zeit im Holzfass. Beim Riechen am Zitronengelben Rebsaft erkenne ich Noten von Ananas, Pfirsich, Apfel, Birne, Quitte und Aprikose. Ein paar Stunden später verkoste ich erneut und erkenne nun erste Reifenoten von getrockneter Aprikose und Mandeln. Auch eine Spur Muskat und Brioche sind mit dabei und verleihen dem Duft eine zusätzliche Dimension. Am Gaumen zeigt sich der Wein vollmundig und mit einer lebendigen Säurestruktur ausgestattet. Ein langes, wieder leicht salziges finish runden das Geschmackserlebnis ab.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 1 Average: 5]
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here