5 Weine mit kreativen Weinetiketten – Teil 1

Weingut Kloster Ebernach und dessen Winzer Martin Cooper

Weinetiketten gibt es wie Sand am Meer. Sie sind das kreative Aushängeschild eines jeden Weins. Mal sind sie bunt, provozierend und ausgefallen, ein anderes Mal sind sie sachlich, schlicht oder elegant. Je nach Geschmack und persönlichem Stil, des Weinerzeugers, unterscheiden sich die Labels maßgeblich voneinander. In dieser brandneuen Artikelserie stelle ich Weine mit besonders schönen, polarisierenden oder ausgefallenen Weinetiketten näher vor.

Warum möchte ich Weinetiketten vorstellen?

Ich möchte das Thema Weinetiketten nutzen, um verschiedene Weine wertzuschätzen, die gerade wegen Ihrer Etiketten für mich das gewisse Etwas haben. Dabei finde ich es äußerst wichtig, dass diese Weine Anerkennung für Ihre Gestaltung erhalten. Denn neben dem Anspruch hochwertige und wohlschmeckende Weine zu produzieren, haben es sich manche Winzer zur Aufgabe gemacht, diese auch entsprechend zu gestalten. Viel zu selten wird dabei über das Etikett berichtet oder gesprochen, wohingegen der Wein bis ins letzte Detail analysiert wird.

5 außergewöhnliche Weinetiketten!

Natürlich kommt es in erster Linie auf den Inhalt der Flasche an, aber wenn es ein Winzer schafft einen großartigen Wein herzustellen und ein tolles Etikett zu entwerfen, dann sollte auch beides wertgeschätzt werden. Deshalb möchte ich nun die Chance ergreifen, fünf Weine vorzustellen, deren Etiketten einzigartig designt wurden.

1. Die Antwort ist Riesling, 2014

Weingut Kloster Ebernach und dessen Winzer Martin Cooper

Einen Wein den ich beim Stöbern durch den Onlinehandel HiddenTaste gefunden habe, ist die feinherbe Interpretation eines Rieslings, vom Weingut Kloster Ebernach und dessen Winzer Martin Cooper. Der aus Australien stammende Weinmacher hat sich auf die Fahne geschrieben, den klassischen Moselriesling neu zu interpretieren. Mit modernen Methoden betont er die fruchtige Seite des Rielings und spendiert diesem ordentlich Restzucker. Seine Motivation Dinge anders zu machen und dabei neue Wege einzuschlagen, spiegelt sich auch in dessen kreativen Weinetiketten wieder. Die Antwort ist Riesling kommt in einem bunten, ungezwungenen und ansprechenden Kleid daher. Das Label vermittelt Lebensfreude pur und informiert den Verbraucher in verschiedenen Sprachen über Herkunft und Inhalt der Flasche.

2. GLAUBE-LIEBE-HOFFNUNG BERGDOLT-REIF & NETT

Glaube Liebe Hoffnung Nett Weinetiketten

In Duttweiler werden auf Böden von Löß- und Lehm Weine hergestellt, die nicht nur wunderbar schmecken, sondern auch liebevoll gestaltet werden. Bestes Beispiel hierfür ist die Cuvée „Glaube, Liebe, Hoffnung“. Es handelt sich dabei in erster Linie um einen Riesling, der um die Rebsorten Muskateller und Scheurebe ergänzt wurde. Durch das Zusammenspiel der verschiedenen Trauben, sind wunderbar fruchtige Primäraromen von Pfirsich, Zitrusfrüchten und Apfel entstanden. Im Abgang überzeugt der Wein durch Länge und ein einzigartiges Grapefruitaroma. Das sind alles Eindrücke die wir schmecken und riechen können. Doch was wir auf Anhieb sehen können, ist neben der Farbe des Weißweins, das Etikett. Es ist sofort klar, dass es sich hierbei nicht um ein herkömmliches Standardetikett handelt.

Die einfallsreiche Umsetzung wurde auf unkonventionelle Art und Weise durchgeführt. Eine Tattoo-Künstlerin aus der Landeshauptstadt Berlin, erhielt die Aufgabe die göttlichen Tugenden (Glaube, Liebe und Hoffnung) bildhaft umzusetzen. Dazu wurden geschickt die drei Symbole Kreuz, Herz und Anker in Szene gesetzt, welche die göttlichen Tugenden repräsentieren.

3. Scheu*… aber Geil *Rebe 2016

Weinetiketten scheu aber geil von emil bauer 2016

Scheu sind die Hersteller und Marketingbeauftragten des Weins ganz sicher nicht. Anlässlich des 100. Jahrestags der Scheurebe hat das Weingut Bauer, ein besonderes Geburtstagsgeschenk zu Ehren der Rebsorte kreiert. Einen Weißwein. Scheu*… aber Geil *Rebe, heißt die eigens kreierte Interpretation der weißen Bukettrebsorte. Der Familienbetrieb aus Landau-Nußdorf produziert sowohl rote, als auch weiße Weine, bereits in der 5ten Generation. Dabei ist das Unternehmen alles andere als langweilig oder festgefahren. Die Winzer gehen äußerst moderne und kreative Wege, was man am ehesten an den originellen Etiketten sehen kann.

Die Weinflaschen werden in ein freches, leicht provokantes und stylisches Gewand gepackt, wobei sie bereits optisch einiges her machen. So wurde beispielsweise mit ausgefallenen Botschaften wie „Sex Drugs & Rock’n Roll just Riesling for me, thanks“ oder „If You are a racist, a terrorist or just an asshole don’t drink my Sauvignon Blanc“, für Furore in der deutschen Weinszene gesorgt.

4. Muratie Estate Melck´s Red

Melcks Red Etikettentrinken

Der nächste Wein den wir unter die Lupe nehmen wollen stammt aus Südafrika. In Stellenbosch wurde die rote Cuvée Melck´s Red hergestellt. Cabernet Sauvignon und Shiraz sind die vergorenen Trauben, welche diesen unkomplizierten Wein für den täglichen Genuss prägen. Der Rebsaft verströmt ein fruchtiges Aroma nach Waldbeeren und verwöhnt den feinen Gaumen, indem er mit Harmonie und mittlerem Abgang zu überzeugen weiß. Doch der Grund warum der Wein in diesem Beitrag dargestellt wird ist nicht etwa das tolle Preis- Leistungsverhältnis oder die Trinkfreude die er bereitet, sondern das liebevoll gestaltete Etikett.

Dieses ziert stolz eine Zeichnung, der Tochter, des Winzers Rijk Melck. Die damals sechs jährige Isabella hat sich schon früh um die Stelle als Designerin beworben und hat als Premiere das Logo handgezeichnet. Zugegeben, es handelt sich nicht um ein Meisterwerk, aber es zeigt wie stolz der Vater damals schon auf seine kleine Tochter war und das macht ihn unglaublich sympathisch und menschlich. Eine tolle Geste wie ich finde und eine weitere Möglichkeit sich von langweiligen und eindimensionalen Etiketten abzuheben.

5. Game of Thrones Wein

Etikettentrinken Etikett Wein Game of Thrones HBO
© HBO/Vintage Wine Estates

Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass HBO entschlossen hat, mit Vintage Wine Estates zu kooperieren und eine eigene Weinlinie zu entwickeln. Als Rebsorten sind hierzu, für Kalifornien typisch, ein Chardonnay und ein Cabernet Sauvignon geplant. Außerdem soll eine Rotwein Cuvée erscheinen. Zu kaufen gibt es die drei Weine voraussichtlich zum Start der 7. Staffel, im Frühjahr 2017. Ob die Weine schmecken werden lässt sich natürlich noch nicht vorhersagen, die Etiketten jedoch machen schon jetzt einiges her.

Abgebildet sind verschiedene Tiere und Fantasy Wesen, welche kunstvoll die Wappen der Königshäuser repräsentieren. So zählen beispielsweise der prächtige Hirsch aus dem Hause Baratheon, die furchteinflößenden Drachen der Targaryens oder die grimmigen Wölfe der Starks, zu den liebevoll gestalteten Motiven. Das elegante Etikett, ist wirklich gut gelungen und macht schon jetzt Lust darauf, die Weine zu verkosten.

 

4 Kommentare

  1. Hallo Daniel,ich finde es spannend und inspirierend wie du die Weine beschreibst,da bekommt man direkt Lust darauf,sich durch deine erwählten Weine durchzukosten.MFG Claudia Landgraf

  2. Hallo Daniel, ich lese deinen Blog seit September in unregelmäßigen Abständen. Ich bin sehr begeistert über deine ausgesprochen facettenreiche Art, Weine und alles was dazu gehört in treffenden Bildern zu beschreiben. Nirgends anders habe ich das bisher in dieser Detailtiefe gesehen. Weiter so!

    Gruß
    HL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*