Wer die Wahrheit im Wein finden will, darf die Suche nicht gleich beim ersten Glas aufgeben

So hat es der deutsche Autor Werner Mitsch einmal formuliert.

Leider ist der Aphoristiker bereits 2009 im Alter von 73 Jahren gestorben, seine Botschaft aber lebt weiter.

Woher kommt der Spruch: „in vino veritas“ ?

In vino veritasIm Wein liegt die Wahrheit. Werner Mitsch griff diesen uralten Gedanken auf und spann ihn noch etwas weiter.

Uralt?

Allerdings. Der Spruch ist tatsächlich uralt.

„In vino veritas“ stammt ursprünglich aus der Feder des griechischen Dichters Alkaios (Alcaeus) von Lesbos (630 v. Chr.) und wurde erst später von den Römern ins Lateinische übertragen.

Durch Übersetzung ins Römische fand der Spruch dann seinen Weg in den allgemeinen Sprachgebrauch.

Der römische Historiker Publius Cornelius Tacitus (* um 58 n. Chr.; † um 120) beschrieb damit, wie Germanen bei Ratssitzungen immer Wein tranken, weil sie glaubten, niemand könnte effektiv lügen, wenn er betrunken ist.

Im Wein liegt die Wahrheit
Liegt die Wahrheit im Wein?

Liegt die Wahrheit im Wein?

Ziel war es also Lügen zu verhindern, damit die Wahrheit auf den Tisch kam. Außerdem schwor man darauf, dass der Wein die Zunge lockerte.

Ein interessanter Ansatz, denn dass Alkohol die Zunge lockert und Barrieren abbaut wusste man schon damals.

Was Werner Mitsch hingegen wusste ist, dass dazu ein Glas Wein wohl kaum ausreichen wird.

Welche Menge jedoch benötigt wird, um uns redseliger zu machen ist natürlich von Person zu Person unterschiedlich und lässt sich pauschal nicht sagen.

in vino veritas
in vino veritas

Fazit: in vino veritas

Jetzt kennst du die Wahrheit. Nur hast du sie nicht im Glas gefunden, sondern auf meinem Blog.

Schon vor tausenden von Jahren wurde Wein genutzt, um politische Entscheidungen zu beeinflussen und die Zunge der Gegenpartei zu lockern.

Heute weiß man, dass Alkohol niemanden dazu zwingt die Wahrheit zu sagen. Was aber durchaus passieren kann ist, dass der Betrunkene mehr redet, als ihm in Wahrheit lieb ist.

Diesen Ansatz verfolgten übrigens nicht nur die Griechen und Römer, auch in China sagt man:

Nach dem Wein folgt die wahre Rede

Ich finde solche Sprüche und Zitate unfassbar spannend. Es macht Spaß deren Ursprung zu erforschen und sich genauer damit zu befassen.

Wenn es dich ebenfalls interessiert und du gerne mehr über derartige Zitate erfahren möchtest, empfehle ich dir meinen Artikel: 56 inspirierende Wein-Zitate und Sprüche, die du lieben wirst

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 3 Average: 5]
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here