BezeichnungBarone Pizzini Bagnadore
HerkunftslandItalien
RegionFranciacorta
WeingutBarone Pizzini
Rebsorte60 % Chardonnay, 40 % Pinot Nero
Jahrgang2011
Alk.hol.12 %

Erfahrungsbericht zum Barone Pizzini Bagnadore Riserva 2011

Auf dem Tisch steht heute eine Flasche Barone Pizzini Bagnadore Riserva 2011, ein Schaumwein aus der Franciacorta. Es handelt sich dabei um einen Jahrgangswein aus den Rebsorten Chardonnay und Pinot Nero.

Damit sich ein Franciacorta Riserva nennen darf, muss dieser mindestens 5 Jahre auf dem Hefesatz lagern. Die Erzeuger dieses Schaumweins sind sogar noch einen Schritt weitergegangen und haben dem Franciacorta ganze 70 Monate auf der Hefe spendiert. Das sind 5 Jahre und 10 Monate! Anschließend wurde der Schaumwein ohne eine zusätzliche Dosage (also Zéro dosage) verkorkt und mit einem Drahtkorb gesichert. Mit einem Restzuckergehalt von unter 3 g/l reiht sich dieser Franciacorta also in die Riege der trockensten Schaumweine seiner Art ein.

Besonders gefällt mir außerdem, dass der Hersteller Barone Pizzini durch seinen konsequent biologischen Weinbau zu den Vorreitern in der Franciacorta zählt, wenn es um die Erzeugung ökologischer Weine geht.

Die Verkostung: meine Eindrücke zum Barone Pizzini Bagnadore Riserva 2011

Farbe

Der Schaumwein zeigt sich in einem klaren und hellen Zitronengelb.

Nase

Barone Pizzini Bagnadore Riserva 2011

In die Nase steigen die unverkennbar brotigen Noten aus der Hefeautolyse. Es duftet nach knuspriger Brotrinde, aber auch nach Zitrone, grünem Apfel und dezenten Steinobstnoten.

Geschmack

Knochentrocken und mit einer unglaublich cremigen Mousse fließt der Tropfen fein schäumend auf die Zunge. Trotz seiner zwanzig Jahre wirkt die Riserva kein bisschen müde oder angestaubt. Im Gegenteil. Die Säure verleiht dem Schaumwein die nötige Eleganz und verbindet sich mit einer zitrischen Frische, die vom Aroma roter Äpfel begleitet wird. Im Abgang profitiert der Schäumer von einem langen Nachhall, der vom Geschmack saftiger Pfirsichfrüchte, Zitronen und Limetten getragen wird.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Total: 4 Average: 4.3]
Ich bin Daniel Bayer, der Wein Blogger hinter wein-verstehen.de. Wenn du mehr über diesen Blog erfahren möchtest und neugierig bist wer ich bin, dann klicke in der oberen Menüleiste auf den Punkt ÜBER MICH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here