3 Fakten zum Crianza

Rotwein Test
Rotwein Test: Reviews und Bewertungen © wein-verstehen

Wer gerne spanischen Wein genießt und dabei auf dessen Qualität achtet, ist Gewiss schon einmal über den spanischen Begriff Crianza Wein gestolpert. Spätestens beim näheren Betrachten der Flasche wird man eine der vier Qualitätsstufen Spaniens vorfinden. Vorausgesetzt es handelt sich um einen hochwertigen Wein aus einem der Qualitätsweingebiete. In diesem Beitrag konzentrieren wir uns ausschließlich auf die Qualitätsstufe Crianza. Dabei erhältst du drei interessante Fakten und wertvolle Hintergrundinformationen.

  1. Die Definition von Crianza Wein lautet:

Die Bezeichnung „vino de crianza“ erhalten nur Rotweine, die als Grundvoraussetzung mindestens zwei Jahre gereift sind. Davon mindestens 6 Monate im kleinen Eichenfass (Barrique). Diese Regelung gilt für die meisten spanischen Weinbaugebiete, jedoch muss hier unterschieden werden. Mehr dazu im Punkt 2 weiter unten!

Rosé- und Weißweine reifen auch zwei Jahre, davon jedoch mindestens nur sechs Monate im Eichenfass.

  1. Die Anforderungen unterscheiden sich in den Anbaugebieten!

Der Weinbau in Spanien ist in unterschiedliche Regionen unterteilt. Je nachdem in welcher Region der Wein produziert wird, sind die Regeln und Gesetze strenger oder großzügiger ausgelegt. In folgenden spanischen Anbaugebieten sind die Gesetze straffer als im restlichen Land. Dort muss der Rotwein ein ganzes Jahr im Eichenfass lagern:

  • Rioja
  • Ribera del Duero
  • Navarra
  • Penedés

Für die restlichen Weinbaugebiete in Spanien ist eine 6 monatige Lagerung im Eichenfass vollkommen ausreichend.

  1. Der Name leitet sich aus dem Spanischen ab!

Der Name „Crianza“ leitet sich vom spanischen Verb „criar“ ab. Dieses Wort lässt sich am einfachsten mit „reifen“ oder „aufziehen“ übersetzen. In diesem Zusammenhang wollen die spanischen Weingesetzgeber wohl auf die Erziehung des Weinanbaus anspielen.

Liebhaber von Crianzas wissen vor allem deren homogenen Ausbau und unkomplizierte Zugänglichkeit zu schätzen. Eine eindeutig festgelegte Stilistik gibt es nicht. Jedoch stehen Crianza-Qualitäten für fruchtbetonte, trinkfreudige Rotweine von mittlerer Konzentration.

Neben der ausbaudefinierten Stufe Crianza gibt es noch Reserva und Gran Reserva, sowie die Basisebene Joven.

Was ist deine Meinung?

Welche spanischen Weine bevorzugst du? Nenne uns deine Favoriten. Darf es ein fruchtiger Tempranillo Crianza sein, oder doch eher ein gereifter Reserva? Lass es uns wissen und schreib es in die Kommentare!

 

3 Kommentare

  1. Ich bevorzuge die fruchtigen Weine…..ich finde du schreibst sehr gut und erklärend,somit kann man sich auch als Laie einiges aneignen,um sich in den Weinregalen zurecht zu finden!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*